Sicherheitslücke in Spyware – Bilder und Videos von Minderjährigen landen im Netz

Über 100.000 Fotos und rund 25.000 Videos – teilweise sehr intim – sind im Netz gelandet. Die Bilder und Videos sind frei zugänglich im Netz verfügbar, da der Spyware Hersteller die Daten nicht besonders abgesichert hat. Die Spyware wird auf Mobiltelefonen installiert um zum Beispiel den Partner damit zu überwachen. Eltern installieren diese Software auf den Smartphones ihrer Kinder, damit diese wissen, was Ihre Schützlinge tun. Dadurch sind auch viele intime Fotos und Videos von Minderjährigen dabei. Diese sind für jeden Internetnutzer frei im Netz aufrufbar. Zum Schutz der Betroffenen, werden ich nicht den Namen des Spyware Herstellers veröffentlichen, der sich für diese Sicherheitspanne verantworten muss.

Norbert Hofmann

Ich bin ein leidenschaftlicher ITler und ich liebe IT-Security. In meiner Freizeit tanze ich sehr gerne Standard.

Norbert Hofmann

Ich bin ein leidenschaftlicher ITler und ich liebe IT-Security. In meiner Freizeit tanze ich sehr gerne Standard.